Wie lange dauert eine Behandlung?

Patientin unterhält sich mit Ihrem Arzt

Hyperkaliämie ist häufig auf chronische Erkrankungen, wie zum Beispiel eine Niereninsuffizienz, zurückzuführen, die zwar behandelt, aber nicht geheilt werden können. In jenen Fällen ist auch die Behandlung der Hyperkaliämie eine langfristige und liegt im Ermessen Ihres Arztes. Die Ziele der Langzeitbehandlung der Hyperkaliämie bestehen darin, die Kaliummenge zu reduzieren und ein Wiederauftreten zu verhindern.

Kaliumbinder dienen dazu, Sie vor den gefährlichen potenziellen Folgen einer Hyperkaliämie zu schützen. Achten Sie deshalb darauf, Ihre Arzneimittel, wie vom Arzt verschrieben, regelmäßig einzunehmen. Falls Sie Nebenwirkungen der Therapie wahrnehmen, sollten Sie sich unverzüglich an Ihren Arzt wenden.


Nach oben
Informationen für Fachkreise